Quartier Latin

Café Feynsinn

Frühstück Köln Café Feynsinn

Café Feynsinn – Frühstücken in Köln am Rathenauplatz

   

Kurzbewertung:

Abseits vom Trubel der Zülpicher Straße, liegt das Café Feynsinn am wunderschönen Rathenauplatz. Das verwinkelte Eckcafé kann nicht nur mit Gemütlichkeit und einer netten, flinken Bedienung punkten, sondern bietet auch eine tolle Frühstücksauswahl. Meine Begleitung und ich waren durchweg zufrieden mit den verschiednen Gerichten und würden jederzeit wiederkommen.

Neugierig geworden? Dann lies weiter unten meinen ausführlichen Testbericht.


Günstigstes Frühstück: 4,20€

Teuerstes Frühstück: 16,90€


Atmosphäre: 5/6

Preis-Leistung: 5/6

Auswahl: 5/6

Qualität: 5/6

Service: 6/6


Café Feynsinn, Rathenaupl. 7, 50674 Köln

Tel.: + 49 221 2409210

Web: www.cafe-feynsinn.de

Nächste Haltestelle Zülpicher Platz, Linie 9, 12 und 15.


Öffnungszeiten:

Mo – Do 9.00 – 1.00Uhr
Fr
9.00 – 2.00Uhr
Sa 9.30 – 2.00Uhr
So 10.00 – 1.00Uhr

Frühstück täglich bis 16.00Uhr


Ausführliche Bewertung:

Das Café Feynsinn ist idyllisch an einer kleinen Seitenstraße des Rathenauplatzes gelegen. Kaum zu glauben, dass sich nur wenige Meter entfernt die turbulente Zülpicher Straße befindet. Das gemütliche Café ist etwas verwinkelt und mit originellen Kronleuchtern aus alten Flaschenscherben ausgestattet. Wir hatten Glück und konnten einen großen, hellen Tisch ergattern. Ähnlich wie im Café Sehnsucht in Ehrenfeld, wird im Café Feynsinn per Ankreuzkarte bestellt. Ich bin leider kein großer Freund dieser Bestellweise, da jeder Tisch beim Bestellen mindestens ein Blatt Papier verbraucht – nicht besonders nachhaltig gedacht also. Die Frühstücksauswahl im Café Feynsinn ist dafür umso besser. Zwar finden sich keine absoluten Exoten auf der Karte, mit 10 fertig zusammengestellten Frühstücken, darunter ein veganes und sechs vegatarische, unterschiedlich belegte Toasts, neun verschiedenen Rühr- und Spiegelei-Varianten, poschierte und gekochte Eier im Glas (alles mit Bio Eiern), Bio-Joghurt mit Obst und verschiedenem Müsli sowie einigen Extras wird hier sicherlich fast jeder Glücklich.

So fiel die Entscheidnung nicht gerade leicht. Am Ende konnten sich meine Begleitungen und ich jedoch auf Rühreier, einmal mit Bacon, einmal mit Tomaten und Kräutern, das Frühstück „Fit for Fun“, mit frisch gepresstem Orangensaft, Spiegeleiern auf Schwarzbrot, sowie Müsli mit Früchten und Milch, die Pochierten Eier mit Avocado, sowie extra Brie, Ziegekäse und Serranoschinken einigen. Nach kurzer Wartezeit wurden uns alle Gerichte von der sehr netten und schnellen Bedienung serviert. Geschmacklich war fast alles wirklich gut. Einzig das Müsli mit Früchten und Milch hätte etwas Honig vertragen können, das ist aber sicherlich Geschmackssache. Mit allem anderen waren wir jedoch sehr zufrieden und auch die Portionsgrößen waren angemessen.

So komme ich insgesamt zu einem sehr positiven Fazit und komme auf jeden Fall gerne wieder hier frühstücken.

Nicht fündig geworden? Dann schau doch mal in meine weiteren Frühstückstests.

 

Anmerkung: Alle Informationen wie Preise, Öffnungszeiten etc. sind ohne Gewähr. Änderungen durch die Lokale vorbehalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.