Südstadt

Carmelädchen

cafe carmelädchen fruehstueck südstadt köln fräulein frühstück -4380

Carmelädchen – Frühstücken in der kölner Südstadt

 

Kurzbewertung:

Das Café Carmelädchen liegt recht südlich an der Bonner Straße, in der schönen Kölner Südstadt. Das verträumt wirkende Café hat sich auf die Herstellung von leckeren Marmeladen spezialisiert, die es in großer Auswahl zu fast jedem Frühstück dazugibt. Geschmacklich waren alle Komponenten überzeugend und auch die Bedienung war sehr nett. Schade, dass im Carmelädchen kein veganes Frühstück angeboten und scheinbar ohne Bio-Lebensmittel gearbeitet wird. Ansonsten ist das Café aber absolut empfehlenswert.

Neugierig geworden? Dann lies weiter unten meinen ausführlichen Testbericht.


Günstigstes Frühstück: 3,60€

Teuerstes Frühstück: 19,90€ (für zwei Personen)


Atmosphäre: 4/6

Preis-Leistung: 5/6

Auswahl: 5/6

Qualität: 4/6

Service: 6/6


Carmelädchen Café & Köstlichkeiten, Bonner Str. 80, 50677 Köln

Tel.: 0221 99876461

Web: www.carmelaedchen.de

Nächste Haltestelle Chlodwigplatz, erreichbar mit den Linien 12 und 15.


Öffnungszeiten:

Do-Mo 10:00-18:00

Frühstück solange der Vorrat reicht


Ausführliche Bewertung:

An der belebten Bonner Straße, in der Kölner Südstadt, liegt das kleine Café Carmelädchen. Die romantische, prinzessinnenhafte Einrichtung strahlt Freundlichkeit und Gemütlichkeit aus. Ein paar Sitzplätze vor dem Café laden an warmen Tagen zum draußen Sitzen ein.

Ich war bereits viele Male im Carmelädchen und setzte mich daher gemeinsam mit meiner Begleitung an meinen Lieblingstisch direkt an der Theke. Hier fühlt es sich ein bisschen an, als würde man bei Freunden in der Küche sitzen. Gemütlich, mitten im Geschehen und mit bestem Blick auf die leckeren Kuchen.

Die Frühstücksauswahl ist recht groß. Neben neun fertig zusammengestellten Frühstücken kann aus allerlei Extras, verschiedenen Spiegel- und Rührei-Varianten sowie verschiedenen Joghurts und Porridges mit Obst gewählt werden. Für Kinder gibt es zusätzlich drei verschiedene Stullen zur Auswahl.

Da sich das Carmelädchen auf die Herstellung von Marmeladen spezialisiert hat, kann man bei jedem Frühstück einen oder mehrere der leckeren Fruchtaufstriche aus einer großen Auswahl selbst wählen. Hierunter befinden sich neben den Klassikern auch besondere Marmeladenkreationen. Zum Beispiel mit Prosecco, Rosmarin oder Senf, sowie einige spannende Fruchtkombinationen.

Meine Begleitung und ich entschieden uns für Rührei mit Bacon, Joghurt mit frischem Obst, dazu Kochschinken, Kräuterfrischkäse und Ziegenkäse. Dazu probierte ich die Kirsch-Prosecco Marmelade. Zwar war unser Frühstück nichts wahnsinnig Außergewöhnliches, alle Komponenten schmeckten jedoch sehr lecker und waren ansprechend angerichtet. Beim nächsten Mal werden wir uns aber voraussichtlich für das große Frühstück für zwei Personen entscheiden, da hier doch deutlich mehr Varietät geboten wird.

Das Servicepersonal war wie immer sehr freundlich, wenn auch dieses Mal etwas verpeilt. Einziger Wermutstopfen am Carmelädchen ist für mich die Tatsache, dass augenscheinlich keine Bio-Produkte verarbeitet und Veganer leider nicht berücksichtigt werden. Wie bereits angedeutet, werde ich das Café dennoch ganz sicher noch viele weitere Male besuchen und kann es daher absolut empfehlen.

Neben Frühstück kann man im Camelädchen übrigens auch ganz leckere Kuchen und Flammkuchen essen.

 

Nicht fündig geworden? Dann schau doch mal in meine weiteren Frühstückstest.

 

Anmerkung: Alle Informationen wie Preise, Öffnungszeiten etc. sind ohne Gewähr. Änderungen durch die Lokale vorbehalten.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.