Südstadt

Meister Gerhard

Meister Gerhard Frühstück in Köln Fräulein Frühstück

Meister Gerhard – Frühstücken in der Südstadt

   

 

Kurzbewertung:

Wenn man an Frühstücken in Köln denkt, kommt einem zugegebenermaßen das Meister Gerhard nicht als aller erstes in den Sinn. Das für seine Tapas beliebte spanische Lokal, bietet jedoch wiedererwartend ein recht ordentliches Frühstücksangebot, das ich unbedingt für euch testen wollte. Auswahl und Geschmack sind in Ordnung und der Service sehr freundlich. Unbedingt probieren sollte man das Bauernfrühstück.

Neugierig geworden? Dann lies weiter unten meinen ausführlichen Testbericht.


Günstigstes Frühstück: 3,90€

Teuerstes Frühstück: 6,50€


Atmosphäre: 4/6

Preis-Leistung: 5/6

Auswahl: 3/6

Qualität: 4/6

Service: 5/6


Meister Gerhard, Chlodwigpl. 6, 50678 Köln

Tel.: + 49 221 92366999

Web: www.meister-gerhard.com

Nächste Haltestelle Chlodwigplatz, Linie 15 und 16.


Öffnungszeiten:

Mo – Fr 9.00 – 1.00Uhr
Sa
So 10.00 – 1.00Uhr

Frühstück Mo-Fr bis 12.00Uhr, am Wochenende bis 15.00Uhr.


Ausführliche Bewertung:

Bislang kannte ich das Meister Gerhard, das eine Filiale am Chlodwigplatz und eine am Rathenauplatz betreibt, nur von ausgiebigen Tapasabenden. Nachdem ich bei meinem letzten Besuch hörte, dass das spanische Lokal auch Frühstück anbietet, wollte ich dieses natürlich unbedingt für euch testen. Nun ist es mit Frühstück und südeuropäischer Küche ja so eine Sache. Meistens wird in Spanien, aber auch Italien und Frankreich nicht so ausgiebig und vielseitig gefrühstückt wie bei uns. Da genügt oft schon ein Croissant mit Butter und Marmelade oder ein ordentliches Stück Weißbrot mit Serrano-Schinken.

Dementsprechend überrascht war ich dann doch über die verhältnismäßig große Auswahl im Meister Gerhard. So wird ein Wurst- und ein Käsefrühstück, sowie eine Kombination von beidem, verschiedene Graubrotschnitten mit Tomaten-Frischkäse und unterschiedlichen Belägen, wie Serrano-Schinken, Salami oder Lachs, sowie Joghurt mit Müsli und Obst, allerlei Rührei- und Spiegelei-Variationen und ein paar Extras angeboten. Für ein Frühstück in einem spanischen Lokal finde ich das schon sehr ordentlich. Vergleicht man die Auswahl jedoch mit anderen Restaurants, so fällt doch auf, dass hier oft deutlich mehr Auswahl und Specials geboten werden. Dies spiegelt sich daher auch in meiner Punktevergabe wider. Auf seiner Website wirbt das Meister Gerhard jedoch auch nur mit einem „kleinen Frühstück“, was hier natürlich erwähnt werden sollte.

Meine Begleitung und ich fanden einen schönen Platz nahe der Bar. Zwar ist das Lokal mit seinen kleinen Holztischen im spanischen Stil sehr schön und gemütlich eingerichtet, jedoch machte uns die Kälte, die trotz Windfang bei jedem Tür auf Tür zu hereinkam etwas zu schaffen. So war die Atmosphäre leider ein wenig getrübt.

Nach einem ausführlichen Blick in die Karte, entschieden wir uns für das Bauernfrühstück, Spiegelei, sowie Graubrotschnitten mit Tomaten-Frischkäse und Serrano-Schinken. Alles wurde uns von der sehr freundlichen Bedienung recht schnell serviert. Das Spiegelei war wie ein Spiegelei eben so ist – also lecker. Die Graubrotschnitten waren ebenfalls gut, allerdings vermisste ich etwas die Raffinesse beim Fischkäse. Am leckersten fanden wir das Bauernfrühstück, das mit Eiern, Kartoffeln und Kräutern wunderbar würzig schmeckte.

Insgesamt komme ich zu einem moderaten Ergebnis. Im Kontext eines spanischen Frühstücks, ist die Auswahl recht groß. Allerdings muss ich immer auch mit anderen Lokalen vergleichen, und hier fehlen mir dann doch etwas die Besonderheiten. Im Großen und Ganzen waren wir recht sehr zufrieden.

 

Nicht fündig geworden? Dann schau doch mal in meine weiteren Frühstückstests.

 

Anmerkung: Alle Informationen wie Preise, Öffnungszeiten etc. sind ohne Gewähr. Änderungen durch die Lokale vorbehalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.